Welpen

 

Das Welpenpaket

 


Bei Ihnen ist ein Welpe eingezogen und Sie möchten dem Kleinen von Beginn an eine optimale Grundlage für das weitere Hundeleben bieten? 

Dann ist dieses Paket das Richtige für Sie.


Das Startpaket beinhaltet

1x Hausbesuch - 60min:

Wir schauen uns alle relevanten Themen rund um den Welpen an und besprechen die Schwerpunkte für erste Trainingsschritte.

3x Trainingseinheiten - je 45 min:

Wir erarbeiten uns spielerisch die vorher besprochenen Schwerpunktthemen auf dem Übungsplatz, in Alltagssituationen oder bei Ihnen daheim.


Ihre Investition für einen guten Start ins Hundeleben: 120,- €


Keine Welpengruppe?

Nein!

Warum?


Wir haben uns bewusst dazu entschieden, keine Welpengruppen im klassischen Sinn mehr anzubieten.  

Was soll der welpe in der Welpengruppe lernen? 

  • Gutes Sozialverhalten mit Artgenossen
  • Umweltsicherheit auf äussere Reize ( Geräusche, optische Eindrücke etc.)
  • Grundkommandos, Gehorsam, Abruf, Leinenführigkeit
  • Aufmerksamkeist zum Hundehalter ( auch unter Ablenkung )


Gehen wir mal die Punkte durch:

Sozialverhalten mit Artgenossen.

 Ja spielen mit gleichaltrigen macht Spaß und kann vorteilhaft sein, kann... kann aber auch das Gegenteil bewirken, wenn das Spielverhalten, die Größen und Kraftunterschiede und Temperament  zu unterschiedlich sind, dann kann es Mobbing und Hetzverhalten kommen, nicht immer kann man in einer Gruppe schnell genug eingreifen um dies zu verhindern. Zum Erlernen der Hundesprache und zu einem guten Sozialverhalten ist es unserer Meinung nach sinnvoller ausgewählte, gute Kontakte mit sozial sicheren erwachsenen Hunden anzubieten sowie kurze Spielphasen mit jeweils einem passenden gleichaltrigen. 

Beim Herstellen solcher Kontakte sind wir gerne behilflich und auf Wunsch auch anwesend um das Spiel zu moderieren und überwachen, gerne können wir hierbei auch den eingezäunten Übungsplatz zur Verfügung stellen.


Umweltsicherheit auf äussere Reize ( Geräusche, optische Eindrücke etc.)


Kann man in der Gruppe machen, aber im Einzeltraining noch viel besser! Im Einzeltraining hat der Trainer viel besser die Möglichkeit individuell auf die Bedürfnisse von Hund und Halter einzugehen und hier den Welpen wirklich genau da zu unterstützen wo es sinnvoll ist.


Grundkommandos, Gehorsam, Abruf, Leinenführigkeit


Gerade diese Übungen haben häufig priorität auf der Wunschliste der Welpenhalter, und gerade diese Übungen sind für den Welpen unter der Anwesenheit der Artgenossen häufig besonders schwierig umzusetzen, was häufig zu Frust beim Hundehalter und damit zu Unwohlsein des Welpen führt. In Einzelstunden können wir hierbei die Ablenkung so dosieren, dass ein Frustfreies ( oder wenigstens Frustarmes) Lernen auf beiden Seiten möglich ist.


Aufmerksamkeist zum Hundehalter ( auch unter Ablenkung )

Auch bei diesem Punkt trifft das im vorherigen Absatz gesagte zu. Die Aufmerksamkeit auf den Halter ist viel einfacher zu fördern, wenn nicht gleich unter der großen Ablenkung im Rahmen einer Welpengruppe daran gearbeitet wird.